Clubs Live Music Reviews 

Elvis lives! At least in Vegas of the SL

English | Deutsch

Good news reached me on the brink of my departure from a women’s liberation song DJane set (yes, I am not exaggerating) at the Rhiva. Elvis was obviously still alive and kickin’ at the «Vegas Nights Live Music & Entertainment». As much as every woman in SL has a petticoat in her inventory, we men have of course a 1950’s college jacket in ours. For a moment I was tempted. But then I decided against it, but in favor of a classic long-armed polo shirt and some white skippers trousers instead. The classic “I have a yacht” look seemed advantageous to me. And my instinct wasn’t deceiving at all: the place was full of women in 1950s outfits, and no man in sight, … other than Elvis on the stage, … and his band members. This is a decent magazine, and it was all in total a decent event, but I don’t tell too much that for a man, no matter of which age and prosperity, it is difficult and takes some effort to convince a woman to relinquish her lingerie. My way of trying it was to convince the lady to my left to invest in something which is officially called the “Appreciationizer” and available on SL Marketplace under the better describing name of “The Panty Thrower“, though this is even misleading as well somehow, because it throws not only panties, but also bras and even sportive bras. Much to my regrets, however, it obviously doesn’t use up the body worn lingerie of the lady I had an eye on, but comes with an endless supply of bras and panties instead. So far to the realism in SL, and it clearly requires a price reduction in my view. 🙁

Elvis will have increased his stock of unworn female lingerie in big numbers this evening. And if he plays it clever, he will have already enough Christmas presents for the female family members and friends for this and next year. Providing he will have noticed it at all of course, since he was singing passionately  all the songs we still have in our ears after such a long time, like “Sweet Caroline” for example, or “Blue Moon of Kentucky”. And people, I can tell you, he knows the lyrics well and he sounds a lot like Elvis! I really wonder where he has lounged around the last decades. His suit looked a bit crumpled.

It was a fun evening, at a friendly and crowded place and with a live entertainer who really made it worth staying for the whole show. So I can honestly say, “good to have him back”, which I wouldn’t necessarily expect to be saying when further news would reach me like that Liberace is alive and kickin’.

My recommendation: check it out. – Both -. The «Vegas Nights Live Music & Entertainment” and Elvis.

Dress Code: casual

Locationhttp://maps.secondlife.com/secondlife/Crowley/175/233/2602


Gute Nachrichten erreichten mich beim Verlassen eines Frauenbefreiungslieder DJane Set (ja, ich übertreibe nicht!) im Rhiva. Elvis war offensichtlich noch gesund und immer noch munter und zu sehen und hören bei «Vegas Nights Live Music & Entertainment». Genauso wie alle Frauen im SL einen Petticoat im Inventory haben, haben wir Männer eine 1950’s College-Jacke in unserem. Für einen Moment war ich wirklich versucht. Aber dann entschied ich mich doch dagegen und stattdessen für ein langärmeliges Poloshirt und weiße Seglerhosen. Der klassische “ich habe eine Yacht” Look erschien mir vorteilhafter. Und mein Instinkt hatte mich nicht getrogen. Der Platz war voll von Frauen in 1950er Outfits, und keine Männer weit und breit, … außer Elvis auf der Bühne, … und seine Band. Dies hier ist ein anständiges Magazin, und es war ganz und gar eine anständige Veranstaltung, und doch verrate ich wohl nicht zuviel wenn ich sage, dass es für einen Mann, gleich welchen Alters oder Reichtumggrades, durchaus schwierig ist, Frauen zur Aufgabe ihrer Unterwäsche zu bewegen. Mein Weg war der Versuch die Frau zu meiner Linken zur Investition in einen Artikel zu bewegen, der auf dem SL Marktplatz unter der Bezeichnung “Appreciationizer” geführt wird und früher unter dem besser beschreibenden Namen “The Panty Thrower” vertrieben wurde, obwohl auch das eine nicht ganz zutreffende Bezeichnung ist, da er in der Tat nicht nur Schlüpfer sondern auch BHs und Sport-BHs wirft. Zu meinem Leidwesen jedoch verwendet er dabei nicht die am Körper getragene und vorrätig gehaltene Unterwäsche, sondern kommt stattdessen offensichtlich mit einem unendlichen Reservoir von Dessous. So schaut’s also aus mit dem Realismus in Second Life, und es gebietet meiner Meinung nach auch diesbezüglich eine Preisreduzierung. 🙁

Elvis wird seinen Bestand an ungetragenen weiblichen Dessous an diesem Abend merklich erhöht haben, vorausgesetzt er hat es überhaupt mitbekommen, schließlich sang er sehr konzentriert und engagiert. Und wenn er das clever macht, hat er für die nächsten Jahre bereits genügend Weihnachtsgeschenke für alle weiblichen Familienmitglieder und Freunde. An diesem Abend sang er ein ums andere Mal Lieder, die uns noch heute im Kopf sind, wie zum Beispiel “Sweet Caroline”oder “Blue Moon of Kentucky”. Und Leute, ich kann Euch sagen, er kennt die Texte gut und er klingt ziemlich nach Elvis! Ich frage mich wirklich wo er die letzten Jahrzehnte eigentlich rumgelegen hat. Sein Anzug sah ein bisschen mitgenommen aus.

Der Abend hat großen Spaß gemacht, an einem freundlichen und gut besuchten Platz, mit einem Live-Künstler, der wirklich gut drauf war. Ich kann also ehrlich sagen, “gut, dass wir ihn zurück haben”, was ich nicht unbedingt bei allen sagen würde, wenn zum Beispiel die Nachricht lauten würde Jopie Heesters ist zurück und putzmunter.

Meine Empfehlung: schaut es Euch an. – Beide -. Das «Vegas Nights Live Music & Entertainment” und Elvis.

Kleidungsempfehlung: casual

Locationhttp://maps.secondlife.com/secondlife/Crowley/175/233/2602

Related posts