Scandalous Ruling in the Pandorian Fraud Lawsuit

English | Deutsch

The trial took about an hour and 7 witnesses before the jury led judge passed the disgraceful sentence in the high profiled case against Miss Olive Fritton. The General Prosecutor’s Office was well represented by the fabulous AnnaCeePla, who documented the nature of the fraud in meticulously detailed work. With proving that AnnaCleePa as well as AnnaCeePa were not even born in SL when the application in question was handed in, and the absolutely convincing graphological report, combined with the written testimony of workers at Pandora’s Box Prison, Miss Olive was, according to common belief, expected to be sentenced with virtual certainty. The prosecution did not even spare money to engage a reputated seer to witness on the creditability of the suspect and her statements.

 In a coup alike action, the criminal defense illegally hold back unaudited items of evidence, which were only handed to the judge Sunny after the plea of the prosecution.

A tight-lipped judge spread out the scandalous ruling to the astonished public and the rightly disappointed and indignant prosecutor. “Mistress Olive has been found not guilty of forgery as charged this day 19 January 2019. By the Authority of the Pandora’s Box Court, Mistress Olive is allowed to go from the court and resume being a Pandora’s Box Mistress.” was the final point under something that cannot otherwise be described as a second-rated theatre. It is reported that defense and the management of the Pandora’s Prison have collaborated and used a regulatory loophole to get Miss Fritton out of trouble.

The same evening still the prosecutor AnnaCeePla announced to step down from the General Prosecutor’s Office with immediate effect, and ruled out to accept any public function in future.

It remains to be seen in which way this ruling may have its effect on law and order at the Pandora’s Box Prison and if pressure on the management will rise in the light of the revealed level of corruption there.

Location: http://maps.secondlife.com/secondlife/Haven%20III/189/130/671


Die Verhandlung dauerte rund eine Stunde und 7 Zeugen, bevor die von der Jury geleitete Richterin ihr skandalöses Urteil in einem Aufsehen erregenden Prozess gegen Miss Olive Fritton verkündete. Die Generalstaatsanwaltschaft, brilliant vertreten durch die Staatsanwältin AnnaCeePla deckte in akribischer Detailarbeit die Hintergründe des Beitrittserklärungsbetrugs auf. Nachdem sie aufgezeigt hatte, dass die Personen AnnaCleePa und AnnaCeePa nachweislich zum Zeitpunkt der Trustee-Beitrittserklärung noch gar nicht geboren waren, beseitige sie alle Zweifel an der Fälschung durch graphologische Gutachten und schriftliche Zeugenaussagen von Beschäftigten des Pandora’s Box Prison Gefängnisses. Miss Olive Fritton stand nach allgemeiner Meinung schon mit einem Bein in ihrer Zelle als die Staatsanwaltschaft sogar gar keine Mühen scheute eine renommierte Seherin über die Glaubwürdigkeit der Angeklagten urteilen zu lassen.

In einem Staatsstreich gleichen Coup hielt die Veteidigung letztendlich ungeprüftes Beweismaterial zurück und händigte es erst nach dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft ungewürdigt an die Richterin Sunny aus.

Eine schmallippige Richterin verkündete dann das Skandalurteil vor einem schockierten Publikum und einer enttäuschten und verärgerten Staatsanwältin. “Mistress Olive ist der Urkundenfälschung NICHT schuldig! Mistress Olive verlässt diesen Gerichtssaal damit als freie Person und behält alle ihre Rechte und Titel als Pandora’s Box Mistress.” war der Schlusspunkt und diesem Schmierentheater. Es wird berichtet, dass die Verteidigung und das Pandora’s Box Prison Management kollaborierten und eine gesetzliches Schlupfloch nutzten, um Miss Fritton aus der Schusslinie zu nehmen.

Noch am gleichen Abend trat Staatsanwältin AnnaCeePla von ihrem öffentlichen Amt zurück und verweigerte auch für die Zukunft die Übernahme öffentlicher Ämter.

Es wird sich zeigen, inwieweit dieses Urteil Einfluss auf Recht und Ordnung im Pandora’s Box Prison Gefängnis nehmen kann und sich daraus der Druck auf das Management im Licht der zu Tage getretenen Korruption erhöhen wird.

Location: http://maps.secondlife.com/secondlife/Haven%20III/189/130/671

Related posts

Leave a Comment